Ferienspaß

Das Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche aus unserer Gemeinde

Illerriedener Ferienspaß 2017 - Gesamtrückblick


Der Illerriedener Ferienspaß war wieder, wie jedes Jahr, mit einer Menge Spaß, Freude und Aktionen bei den verschiedensten Angeboten gefüllt. Somit konnten die Kinder eine spannende und schöne Ferienzeit genießen.
Bei der 33. Auflage konnte die Gemeindeverwaltung unter Mitwirkung verschiedener Vereine, Organisationen und sonst ehrenamtlich tätiger Personen den Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches und interessantes Programm anbieten. Viele Angebote waren bereits beim ersten Anmeldeschluss schon überfüllt und das Los musste entscheiden.

Mit unserer traditionellen „Hüttengaudi“ starteten 37 Kinder in ein unvergessliches Wochenende nach Hirschegg-Wäldele ins Berghaus Kleinwalsertal. Neben einer sonnigen Wanderung zum Freibergsee, vorbei an der Skiflugschanze Oberstdorf, kam auch der Spaßfaktor selbstverständlich nicht zu kurz. Für Unterhaltung und jede Menge Action hatte am ersten Abend der „Fußmarsch“ quer durch die Wildnis gesorgt. Durch ein Bachbett, ein enges Wasserrohr, auch über Stock und Stein musste gewandert werden. Belohnt wurde alles dann durch ein erfrischendes Bad am eiskalten Wasserfall, im „Gomba“. Auch Mut mussten die Kinder mit Ihren Betreuern beweisen, als sie an einem Kletterfelsen Nahe der Ifenbahn ihr Können unter Beweis stellten – alle schafften es – super Leistung! Das Naturfreibad in Burgberg und die Breitachklamm rundeten das Wochenende ab.

Danach ging es mit „Basteln mit Simone“ weiter. Die vielen Mädchen kreierten wieder funkelnde Halsketten, Armbänder und Ohrringen. Die Jungen fertigten individuelle Handy- und Schlüsselanhänger mit voller Kreativität und Fantasie. Es entstanden abermals sehr schöne und einzigartige Schmuckstücke, die sicherlich wieder als das ein oder andere Geschenk jemandem Freunde machen.

Beim „Ferientag zum Glücklichsein“ erlebten die Kinder einen Tag voller Singen, Spielen, Basteln, Lachen und Fröhlich sein.
Unter dem Motto „Der dankbare Samariter“ ging es um die Dankbarkeit - diese zu erfahren, zu spüren und zu zeigen.
 
Beim „Kletter-Abenteuer“ mit der Freiwilligen Feuerwehr Illerrieden konnten die Kinder ihre Fähigkeiten erproben. Sich von Baum zu Baum schwingen, über wackelige Brücken steigen und die coolsten Hindernisse mit Seilen überqueren. Auch hier konnte die Geschicklichkeit in luftigen Höhen erkundet werden. Danach ging es in die Tiefen der Tiefenhöhle, um sich von der Welt, weit unter der Erdoberfläche faszinieren zu lassen. Ein Tag der für riesen Spaß und Spannung sorgte.
 
Danach folgte das echte „FC Bayern – Erlebnis“. Der Ausflug in die Allianz Arena wurde von der örtlichen CDU organisiert. Der Tag startete mit einer Überraschung in der Säbener Straße beim Trainingsgelände des FC Bayern München. Unsere kleinen Fußballer/innen hatten die Möglichkeit ihren Startorwart Manuel Neuer mit seinem Mannschaftskameraden Christian Früchtl beim Training zuzuschauen! Danach ging es weiter zu einer Führung in die Allianz Arena. Der Blick in die Mannschaftskabinen und den Spielertunnel wurde noch abgerundet durch eine Shopping Tour im Megastore, wo noch einige Souvenirs gekauft wurden. Dieser Erlebnistag wird unvergesslich bleiben, egal ob für groß oder klein.
 
Im Anschluss folgte das „Zeltlager“ – angeboten von den Sportfreunde Illerrieden. Auch hier konnten 20 Kinder wieder ein Wochenende gefüllt mit Spiel, Spaß, Spannung und lustigen Aktionen auf dem Sportgelände erleben. Unvergesslich war auch der überraschende Wetterumschwung, Petrus hat es wie aus Gießkannen regen lassen, so dass der Casino Abend ins Sportheim verlegt werden musste. Die erlebnisvollen Tage (und Nächte) werden sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Danach folgte der Programmpunkt „Vogelhaus selbst basteln“ mit dem BUND Illerrieden. Hier mussten die Kinder ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Mit sägen, hämmern und nageln, wurden die schönsten und kreativsten Vogelhäuser gebastelt. Die Kinder hatten eine Menge Spaß und durften ihre gebastelten „Häuschen“ mit nach Hause nehmen, die nun in den Gärten zu bewundern sind.
 
Der „Kugel-Bogen-Schnuppertag“ mit dem Schützenverein Illerrieden war für viele Kinder ein spannendes Erlebnis. Mit Luftgewehr oder Luftpistole konnte getestet werden, wie ruhig die Hände sind. Konzentration und Technik war gefragt. Angeboten wurde auch das Bogenschießen. Hier konnte man sich fühlen wie Robin Hood. Alles in allem war es sicherlich eine neue Erfahrung bei dem die Kinder jede Menge Spaß hatten und eine spitzen Leistung erbrachten.
 
Traditionell endete der Illerriedener Ferienspaß mit dem Ausflug in den Freizeitpark. Dieses Jahr stand der Erlebnispark Tripsdrill auf dem Programmpunkt. 69 Kinder und Jugendliche hatten eine riesen Gaudi und erlebten einen Tag prall gefüllt mit Nervenkitzel, Pulsbeschleunigung und Action. Es war für jeden Geschmack das richtige dabei – ein gelungener Abschluss für alle Beteiligte.
 
Zum zweiten Mal wurde das Illerriedener „Jugendkino“ mit unserem Filmvorführer Markus angeboten. Es konnten 30 Jugendliche begrüßt werden, denen ein spannender Kinoabend mit Süßigkeiten und Getränke geboten wurde. Wie gehabt wurden die Erwartungen voll erfüllt und somit ein weiterer Meilenstein in der Illerriedener „Kinoszene“ gesetzt.

Fazit und Dankeschön des Bürgermeisters
Wieder ein richtig schönes und gelungenes Ferienspaß-Programm! Alle Organisatoren waren kreativ und zeigten großes Engagemen! Den Kindern und Jugendlichen wurde so ein interessantes und abwechslungsreiches Programm angeboten.
Danke allen Teilnehmern. Euer Interesse und dass es Euch gefallen hat ist sicherlich das beste Lob und Motivation für die Verantwortlichen.
An dieser Stelle aber insbesondere ein dickes Lob und ein herzliches Dankeschön allen Initiatoren und den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unseren Vereinen und Organisationen. Ein solches Programm wäre ohne diese großartige Unterstützung und Mithilfe nicht denkbar. Ein Dankeschön auch den Mitarbeitern des „Ferienspaß-Teams“ im Rathaus.

Vielen herzlichen Dank!


Euer/Ihr Jens Kaiser