Wer möchte Schöffe werden?

Wahl der Schöffen für die Amtsperiode 2019 bis 2023

Im ersten Halbjahr 2018 sind bundesweit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 zu wählen.
Die Vorschlagsliste für die Schöffenwahl ist von der Gemeinde aufzustellen.
 
Gesucht werden in unserer Gemeinde insgesamt 6 Frauen und Männer, die am Amtsgericht Ulm und Landgericht Ulm als Schöffen (Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen) teilnehmen wollen. Der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht wird in der zweiten Jahreshälfte aus diesen Vorschlägen die Schöffen wählen.
 
Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die in der Gemeinde wohnen und am 01.01.2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind nur deutsche Staatsangehörige. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Polizeibeamte, Bewährungshelfer usw.) und Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden.
 
Neben diesen formalen Kriterien sollen die Bewerber aber vor allem bestimmte Grundfähigkeiten mitbringen, die notwendig dazu gehören, wenn man über andere Menschen qualifiziert urteilen soll. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt nicht nur Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, sondern auch Menschenkenntnis und Lebenserfahrung. Ebenso gefragt sind geistige Beweglichkeit und - wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - körperliche Eignung. Schöffen sollten sich in verschiedene soziale Milieus hineindenken und das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können.
 
Wenn Sie sich für dieses Ehrenamt interessieren, dann melden Sie sich bitte beim Bürgermeisteramt Illerrieden, Wochenauer Straße 1, 89186 Illerrieden, Telefon 96 96-13 (Herr Abendschein beantwortet gerne weitere Fragen).
 
Weitere Informationen erhalten Sie beim Bundesverband ehrenamtlicher Richter, im Internet unter www.schoeffen.de oder beim Justizministerium Baden-Württemberg unter https://www.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Justiz/Schoeffenwahl_2018.