Grüngutannahme im Wertstoffhof wieder möglich

Es gelten jedoch noch die Winteröffnungszeiten

Der Grüngutcontainer für nicht häckselbare Grünabfälle (z. B. Rasenschnitt, Laub und Ballen von Topfpflanzen) ist wieder aufgestellt.


Allerdings gelten bis auf Weiteres noch die Winteröffnungszeiten: Samstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

 
Wie bereits im letzten Jahr gilt die Trennung von holzigem Häckselgut und nicht häckselbaren Grünabfällen.
 
Zum holzigen Häckselgut
zählen Zweige und Äste, im Wesentlichen nicht begrünt, mit einem Holzanteil bzw. Durchmesser, im Hauptzweig größer als eine „Daumenstärke“ (Durchmesser größer 2 cm).
 
Das restliche Grüngut, bestehend aus dem sonstigen Häckselgut mit dünnen Ästen und Zweigen – kleiner als eine „Daumenstärke“ (Durchmesser kleiner ca. 2 cm) sowie „grünes“ Häckselgut (z. B. Thuja, Buchsbaum, Fichten- u. Tannenäste, sowie Zweige mit Blättern) wird zusammen mit dem saftenden Grüngut erfasst. Zum saftenden Grüngut zählen z. B. Rasenschnitt, Laub und Ballen von Topfpflanzen (nicht häckselbare Grünabfälle).
 
Wir bitten Sie, das Material möglichst vorsortiert zu verladen und anzuliefern, um längere Wartezeiten bei der Sortierung vor Ort zu vermeiden.
 
Nicht dem Grüngut beigemischt werden darf Fallobst und Sägemehl. Hierfür steht ein separater Container bereit. Diese Abfälle können in Kleinmengen angeliefert werden.

(Erstellt am 28. Februar 2019)