Halbseitige Sperrung L 260 Illerrieden - Oberkirchberg ab 08.07.2019

Einbau von Amphibientunneln

Das Landratsamt-Alb-Donau-Kreis informiert wie folgt:

Ab 8. Juli:Amphibienschutzmaßnahmen an der Landesstraße 260 bei Illerrieden 
Ab dem 8. Juli werden an der Landesstraße 260 bei Illerrieden fünf Amphibientunnel an der Strecke zwischen Oberkirchberg und dem Golfplatz bei Illerrieden eingebaut. Diese Amphibienschutzmaßnahme koordiniert der Fachdienst Straßen zusammen mit dem Fachdienst Forst, Naturschutz im Landratsamt.
 
Während der Baumaßnahme wird der Radweg verlegt, um Platz für den Einbau von Amphibienleitwänden zu gewinnen. Aus gleichem Grund wird auch die Bushaltestelle beim Golfplatz aufgehoben. Die Haltestelle Wochenau stößt auf so gut wie keine Akzeptanz. Sie wurde nach Angaben des Busunternehmens im vergangenen Jahr nur von drei Fahrgästen genutzt.
 
Der Verkehr wird halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Bauarbeiten dauern bis zu sechs Wochen. Während dieser Zeit, in der zweiten Augusthälfte, schließen sich in diesem Bereich Belagsarbeiten, veranlasst durch das Regierungspräsidium Tübingen, an. Dort entstehen dann auch Amphibienleitwände.
 
Die Kosten für diese Amphibienschutzmaßnahmen belaufen sich auf rund 300.000 Euro, finanziert aus Landesmitteln.