Informationen zum Coronavirus

Corona-Verordnung / Quarantäne / Einreise aus dem Ausland / Impfung / Hilfe für die Seele in der Coronazeit / Nützliche Links


1. Corona-Verordnung

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus regelt in Baden-Württemberg die Corona-Verordnung (CoronaVO). Die jeweils aktuelle CoronaVO und Erläuterungen dazu (FAQ) finden Sie hier:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Die Regelungen der CoronaVO ab 24.11.2021 auf einen Blick (777,4 KiB)
(Stand 27.11.2021)


2. Quarantäne

Absonderungspflichten für Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden und für deren nicht-immunisierte Haushaltsmitglieder sowie für nicht-immunisierte enge Kontaktpersonen gelten unmittelbar und verpflichtend aufgrund der Corona-Verordnung Absonderung (CoronaVO Absonderung). Die jeweils aktuelle CoronaVO Absonderung und Erläuterungen dazu (FAQ) finden Sie hier:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/coronavo-absonderung/

Der abgesonderten Person ist es während der Zeit ihrer Absonderung nicht gestattet, Besuch von Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, zu empfangen oder den Absonderungsort ohne ausdrückliche Zustimmung der zuständigen Behörde zu verlassen.
 
Betroffene Personen, die beim Gesundheitsamt als positiv gemeldet und registriert sind oder die als nicht-immunisierte enge Kontaktperson oder nicht-immunisierte haushaltsangehörige Person festgestellt und beim Gesundheitsamt registriert sind, erhalten von der Ortspolizeibehörde (hier: Bürgermeisteramt Illerrieden) eine Bescheinigung über die Dauer der Absonderung / Quarantäne. Die Bescheinigung wird nicht wie früher automatisch, sondern ausschließlich auf Anforderung hin ausgestellt – betroffene Personen kontaktieren bitte ggf. die Ortspolizeibehörde per E-Mail unter: corona@illerrieden.de.


Hinweis zum geänderten Kontaktpersonenmanagement beim Gesundheitsamt:
 
Aufgrund einer geänderten Landesvorgabe konzentriert sich das Gesundheitsamt in Ulm (Landratsamt Alb-Donau-Kreis) nun ausschließlich auf größere Ausbruchsgeschehen sowie den Schutz vulnerabler Personengruppen. Dies hat zur Folge, dass regelmäßig nicht mehr alle positiv getesteten Personen und deren enge oder haushaltsangehörige Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt aus angerufen / kontaktiert werden. Damit entfällt jedoch die Pflicht zur Isolation und Quarantäne nicht!
 
Die Pflicht zur häuslichen Absonderung besteht weiterhin:

- Personen mit einem positiven Antigen-Schnelltest oder einem positiven PCR-Test müssen sich für 14 Tage in Isolation begeben. - Ausnahme: Wer vollständig geimpft ist, kann sich durch einen PCR-Test freitesten, allerdings nur, sofern während des gesamten Absonderungszeitraums keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus vorlagen. Der PCR-Test darf frühestens am fünften Tag der Absonderung vorgenommen werden. Wenn dieser negativ ist, endet die Quarantäne mit dem Vorliegen des Testergebnisses. Das PCR-Testergebnis ist bis zum Ablauf der ursprünglichen vierzehntägigen Absonderungspflicht mitzuführen und der zuständigen Behörde auf Verlangen vorzulegen. 

- Nicht-immunisierte Haushaltsangehörige oder enge Kontaktpersonen von positiv getesteten Personen müssen sich für 10 Tage in Quarantäne begeben. - Ausnahme: Die Isolation kann vorzeitig beendet werden,
• durch einen negativen PCR-Test ab Tag 5 der Quarantäne; für Schülerinnen und Schüler sowie regelmäßig getestete Kita-Kinder genügt ein Antigen-Schnelltest (ebenfalls erst ab Tag 5)
• oder durch einen negativen Antigen-Schnelltest ab Tag 7 der Quarantäne.
Das Testergebnis ist bis zum Ablauf der ursprünglichen zehntägigen Absonderungspflicht mitzuführen und auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen. 
 
Für Nachfragen zur Quarantäneverpflichtung und weitere Informationen wurde vom Gesundheitsamt (Landratsamt Alb-Donau-Kreis) eine Bürgerhotline eingerichtet.
Hier steht Ihnen speziell geschultes Personal für Fragen zur Verfügung: Tel. 0731 / 185 - 10 50.
 
Aktuelle Informationen des Gesundheitsamts erhalten Sie auch im Internet - sh. Link unten (6. Nützliche Links > Informationen des Landratsamts Alb-Donau-Kreis)


3. Einreise aus dem Ausland

Die Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) des Bundes trifft bundesweit einheitlich Regelungen für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Die jeweils aktuelle CoronaEinreiseV finden Sie hier:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

(Gültigkeit durch 1. Änderungsverordnung verlängert bis 15.01.2022)

Die Coronavirus-Einreiseverordnung beinhaltet eine generelle Nachweispflicht für Einreisende unabhängig von der Art des Verkehrsmittels und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat. Personen ab 12 Jahren müssen somit grundsätzlich bei der Einreise aus dem Ausland über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis (mit dem Namen der geimpften Person) oder einen Genesenennachweis verfügen.

Daneben sind bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nach einem Aufenthalt in einem ausländischen Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet spezielle Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflichten zu beachten. Meldepflicht! -Bereits bevor Sie aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet einreisen, müssen Sie in der Regel eine digitale Einreiseanmeldung durchführen: https://www.einreiseanmeldung.de/#/

Aktuelle Liste der internationalen Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html
(Liste wird laufend fortgeschrieben)

Bitte erkundigen Sie sich bei Auslandsreisen vor Abreise über die Corona-Vorschriften in Ihrem Urlaubsland. Diese können von denen in Deutschland abweichen (z. B. kann es im Ausland eine Quarantäneverpflichtung auch für geimpfte (Kontakt-)Personen geben). Ebenso können Impfnachweise oder Genesenennachweise an Ihrem Reiseziel eine abweichende zeitliche Gültigkeit haben. Bitte beachten Sie auch weitere Hinweise des Auswärtigen Amtes oder Ihres Reiseveranstalters.


4. Impfung

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Impfung und den Impfzentren stellt das Land unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-impfzentren/ zur Verfügung.

Unter www.corona-schutzimpfung.de ist ein erweitertes Informationsangebot abrufbar, das bundeseinheitliche Informationen rund um die Schutzimpfung bereithält. 


5. Hilfe für die Seele in der Coronazeit

Die Corona-Pandemie begleitet uns nun seit über einem Jahr und stellt unser gesamtes Leben auf den Kopf. Zahlreiche Regeln und Maßnahmen schränken unseren Alltag ein. 

Die mit dem Coronavirus verbundenen Ängste und Einschränkungen empfinden viele Menschen als große Belastung. In einer solchen Situation ist es wichtig, nach Hilfe zu fragen, denn niemand muss diese Zeit alleine durchstehen. Deshalb finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg einige wichtige Tipps und Anlaufstellen, die in der herausfordernden Zeit helfen können: 
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/hilfe-fuer-die-seele-in-der-coronazeit/


6. Nützliche Links

Informationen des Landes Baden-Württemberg:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/
 
Informationen des Landratsamts Alb-Donau-Kreis:
https://www.alb-donau-kreis.de/startseite/corona.html

Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis ist das zuständige Gesundheitsamt für den Bereich der GEMEINDE ILLERRIEDEN.

Dashboard mit der aktuellen Covid-19 Situation im Alb-Donau-Kreis und im Stadtkreis Ulm:
Das COVID-19 Geschehen im Alb-Donau-Kreis (arcgis.com)

Fachinformationen des Robert-Koch-Instituts (RKI):
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html


7. Haftungsausschluss

Die vorstehenden Informationen und Auskünfte rund um Corona sind ein Service für unsere Einwohner. Sie enthalten nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann eine Haftung für ihre inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität nicht übernommen werden.
Sie können eine Beratung im Einzelfall (z.B. auch durch das Gesundheitsamt, einen Arzt etc.) nicht ersetzen.

(Erstellt am 30. November 2021)