Zensus 2022 - Informationen


Die aktuelle Volkszählung, der Zensus 2022, hat seit dem 16. Mai 2022 begonnen: Im Auftrag der Zensus-Erhebungsstelle im Landratsamt Alb-Donau-Kreis führen ehrenamtliche Interviewerinnen und Interviewer die Befragungen der Haushalte im Landkreis durch.

 
Die vom Statistischen Bundesamt gezogene Stichprobe weist für den Alb-Donau-Kreis (ohne Ehingen) rund 42.000 Bürgerinnen und Bürger an etwa 11.000 Anschriften zur Befragung aus. Die Anschriften wurden nach einem mathematischen Zufallsverfahren aus dem Steuerungsregister repräsentativ ausgewählt. Alle Haushalte an diesen ausgewählten Anschriften sind auskunftspflichtig und werden befragt. Auskunftspflichtig sind alle volljährigen Personen sowie alle Minderjährigen, die einen eigenen Haushalt führen. Ein Haushaltsmitglied kann jedoch für alle anderen auskunftspflichtigen Haushaltsmitglieder Auskunft geben. Sollte die Auskunft verweigert werden, kann ein Mahnverfahren bis hin zu einem Bußgeld die Folge sein.
 
Diese ausgewählten Haushalte werden schriftlich über einen Terminvorschlag für ein Interview informiert. Die Befragung kann sowohl in der Wohnung als auch im Garten oder an der Haustüre stattfinden. Die ehrenamtlichen Interviewerinnen und Interviewer können sich mittels eines Erhebungsbeauftragten-Ausweises legitimieren. Im Rahmen eines persönlichen Gesprächs werden dann die Daten erfragt, die für die Ermittlung der amtlichen Einwohnerzahl relevant sind – und zwar für alle zum Zensusstichtag (meldepflichtig) im Haushalt wohnhaften Personen. Dies sind: Nachname, Vorname, Geschlecht, Familienstand, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeiten und Wohnstatus. Bei einem kleineren Teil der Stichprobe werden darüber hinaus weitere Informationen (beispielsweise zu Ausbildung, Beruf und Erwerbstätigkeit) ermittelt. Diese Daten werden in der Regel jedoch nicht während des Interviews erhoben, sondern sollen durch die auskunftspflichtige Person selbst online gemeldet werden. Hierfür erhalten sie von den Erhebungsbeauftragten Zugangsdaten für ein Online-Formular.
 
Der Erhebungszeitraum erstreckt sich über 12 Wochen bis Ende Juli 2022.
 
Die amtliche Statistik steht für höchste Standards in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und frühestmöglich gelöscht. Die anonymisierten Daten dienen lediglich Auswertungszwecken. Damit ist die Sicherheit der Zensus-Daten bestmöglich gewährleistet.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgender Internetseite des Alb-Donau-Kreises:

Informationen Zensus 2022

Kontaktdaten der zuständigen Erhebungsstelle Zensus:
Landratsamt Alb-Donau-Kreis
Schillerstraße 30
89077 Ulm
 
E-Mail: zensus2022@alb-donau-kreis.de

Telefon: 0731/185-3200